Winterzeit- schöne Zeit…

Tipps für die kalte Jahreszeit…

Das neue Jahr hat begonnen, wir haben uns vielleicht die ein oder anderen Ziele gesetzt und uns vorgenommen, voller Leichtigkeit und Energie durchzustarten, um diese zu verwirklichen. Doch jetzt fühlen wir uns müde und lustlos, sind antriebslos und unsere Laune ist auf dem Tiefpunkt. Es scheint so, als wären unsere Ziele in weite Ferne gerückt und obwohl äußerlich alles in Ordnung zu sein scheint, fühlen wir uns innerlich doch sehr unwohl und matt. Wir sind unzufrieden und schlecht gelaunt und wissen eigentlich gar nicht so richtig warum und genauso grau wie es draußen ist, genauso düster sind auch unsere Gedanken.

Wenn im Herbst die Blätter von den Bäumen fallen, beginnt hierzulande für uns die kalte Jahreszeit und es wird nun einige Zeit dauern, bis der Frühling uns mit seinen Sonnenstrahlen und den neuen Knospen und Blüten aus unserem Winterschlaf erwecken wird. Doch die Zeit bis dahin hinter sich zu bringen, ist für viele Menschen gar nicht so leicht. Wenn wir morgens aufstehen, ist es meist noch dunkel und kommen wir abends doch ziemlich ausgepowert von der Arbeit, so scheint es schon wieder wie in tiefster Nacht. Die Sonne lässt sich nur an wenigen Tagen blicken, sodass wir überwiegend von Kälte und Nässe sowie einem ständigen Grau umgeben sind. Das schlägt vielen Menschen aufs Gemüt und ihre Stimmung ist weit entfernt, von Freude und glücklich sein.

Es ist die allseits bekannte Winterdepression, in die viele Menschen zu verfallen scheinen, angesichts der trüben Tage, des wenigen Tageslichts, der fehlenden Sonne und des nicht mehr draußen stattfindenden Lebens. Die Bäume sind kahl und scheinen wie abgestorben zu sein. Die paar Blätter, die noch hängen, sind verwelkt. Es blühen keine Blumen mehr, die Vögel haben sich längst in wärmere Länder aufgemacht, dass Gras um uns herum hat nicht mehr die schöne grüne saftige Farbe, die auch uns im Frühjahr zu neuem Leben erblühen lässt. Auf den Straßen begegnen uns scheinbar nur noch unfreundliche und missgelaunte Menschen, die mit sich selbst so unzufrieden sind, dass sie stets und ständig an allem und jedem etwas auszusetzen haben.

So fragen wir uns also, wie wir denn gut gelaunt durch diese kalten Monate kommen können, wo doch alles was wir am Frühling und dem Sommer so lieben in der kalten Jahreszeit wie weggefegt zu sein scheint. Die Zeit scheint still zu stehen und genauso das Leben. Das lässt uns eine innere Traurigkeit spüren. Die Straßen sind leer, in den Cafés und Restaurants sitzen keine Menschen mehr draußen, die sich aufgeregt und freundlich miteinander unterhalten und auch wir verspüren nicht im geringsten die Lust nach draußen zu gehen. Ein Blick aus dem Fenster genügt, um dass wir uns eigentlich dazu entschließen möchten, den ganzen Tag im Bett zu liegen und nichts zu tun. So möchten wir mit unserer selbst kreierten Traurigkeit allein sein und warten sehnsüchtig darauf, dass sich die Wolken als bald verflüchtigen, die Temperaturen wieder steigen und mit dem Frühjahr auch für uns das Leben wieder beginnen kann.

Wir vermissen die Gesellschaft anderer, das Grillen im Garten mit Freunden, dass zusammen sein bei einem Picknick im Park, die Spaziergänge in der warmen Sommersonne oder das Baden in einem wunderschönen See, wo wir gleichgesinnte treffen können, die genauso viel Freude am Leben finden wie wir. Im Frühjahr und Sommer scheint es für uns unzählige Möglichkeiten zu geben, Dinge zu tun, die uns Spaß machen und diese mit anderen Menschen zu teilen. Wird es draußen jedoch so ungemütlich wie jetzt, scheint unsere Lebensfreude zu schwinden, wir wissen nicht so recht etwas mit uns anzufangen, können die Freuden des Sommers nicht mehr spüren, sehnen uns nach anderen Ländern, Stränden und dem Meer und fühlen uns in unseren eigenen Wänden eingesperrt mit uns selbst und unserer Laune.

Doch das muss alles nicht so sein, denn auch in der kalten Jahreszeit gibt es so einige Dinge, die wir tun können, dass wir uns wohl fühlen, dass es gemütlich wird und wir auch die Wintermonate in guter Laune verbringen und uns dennoch auf das Frühjahr freuen können. Ich habe euch ein paar Tipps zusammengestellt, wie ihr es euch in der jetzigen Zeit schön machen könnt.

In den Sommermonaten genießen wir zwar unendlich viele schönen Dinge und das auch mit anderen Menschen, doch wir haben nur sehr wenig Zeit etwas für uns selbst zu tun. Jetzt ist die Zeit gekommen, dies nachzuholen, uns einmal um uns zu kümmern und uns etwas Gutes zu tun. Das wird auch dazu beitragen, dass wir im Frühjahr nicht in ein erneutes Phänomen verfallen, nämlich die Frühjahrmüdigkeit, die es uns dann auch wieder so schwer zu machen scheint. Wir können jetzt schon einiges vorbeugend tun und wenn wir beginnen uns wohl zu fühlen und uns und unseren Körper zu verwöhnen, dann wird uns auch in Zukunft ein so trübes Wetter oder eben die kalte Jahreszeit nichts mehr anhaben können. Was können wir denn nun alles anstellen???

  1. Halte an Deinen Vorsätzen und Zielen fest, die Du Dir gesetzt hast und wirf sie nicht wegen Deiner trüben Stimmung gleich wieder über Bord. Es kommen sehr bald Tage, in denen es Dir mit Leichtigkeit und Freude gelingen wird diese umzusetzen. Setz Dich nicht unter Druck, denn das trübt Deine Stimmung nur noch mehr.
  2. Mach es Dir auf der Couch gemütlich, kuschle Dich in Deine Lieblingsdecke und lies ein gutes Buch. Sich Zeit für sich selbst zu nehmen, ist zu dieser Zeit mehr als angebracht und ein gutes Buch lässt Dich träumen und die Zeit vergessen.
  3. Sorge dafür, dass Du nicht frierst. Niemand friert gern und wenn wir die Kälte spüren, dann macht sich auch das in unserer Stimmung bemerkbar. Also dreh die Heizung auf oder zünde den Kamin an. Hier zu sparen, wäre am falschen Ende und würde nicht Dein Wohlbefinden steigern. Auch eine Wärmflasche ist im Büro, im Bett oder wo immer Du gerade hin musst ein netter Begleiter und findet fast überall Platz.
  4. Wenn Du nach einem anstrengenden Tag nach Hause kommst, nimm ein heißes Bad und probiere verschiedene Zusätze aus. Es gibt so viele schöne Düfte fürs Badewasser und wenn Du diese auf pflanzlicher Basis wählst, tust Du Deinem Körper etwas Gutes und kannst Dich wunderbar entspannen. Wenn Du Meersalz, Honig oder Milch verwendest, ist das ein Geschenk für Deine Haut und Du kannst Dich selbst damit bei der Regeneration unterstützen.
  5. Auch ein heißes Fußbad kann für Entspannung und Wohltat sorgen, gerade wenn Du viel auf den Beinen warst und Deine Füße auf dem Weg nach Hause nun total durchgefroren sind.
  6. Zünde Dir Kerzen an und verwende dabei am besten Duftkerzen. Gerade im Winter bieten Supermärkte und Drogerien eine große Auswahl davon. Ob Zimt, Granatapfel, Vanille, Kardamom oder Orange. Düfte beeinflussen unsere Psyche. Sie können uns beruhigen, entspannen oder erfrischen. Sie können sogar längst vergessene Kindheitserinnerungen wieder wach werden lassen. Nicht zuletzt riechen sie nach Wärme, Gemütlichkeit und dem Gefühl, zu Hause zu sein.
  7. Hör Deine Lieblingsmusik. Jeder von uns hat so seine ganz eigene Musik, die uns träumen und wohlfühlen lässt. Bei einem Bad oder vor dem Kaminfeuer lässt es sich mit der passenden Musik wunderbar entspannen. Im Internet findest Du jede Menge Phantasiereisen und entspannende Klänge der Natur, mit traumhaften Klängen hinterlegt, sodass Du dem Alltag entfliehen und Dich in Deine ganz persönliche Traumwelt aus Sommer, Sonne, Strand und Meer beispielsweise katapultieren kannst.
  8. Lade Freunde zu einem gemütlichen DVD Abend ein. Es muss nicht immer der teure Kinobesuch sein, um mal raus zu kommen und etwas neues und aufregendes zu erleben. So ein Filmeabend mit Freunden zu Hause, kann sehr viel Spaß und Freude bringen. Ein paar Knabbereien dazu, vielleicht gute Gespräche oder auch ein paar Gesellschaftsspiele, sorgen für ein gemütliches und vor allem lustiges beisammen sein, was garantiert auch Deine Laune steigen lässt.
  9. Achte auf Deine Ernährung, aber verbiete Dir nichts. Gerade nach den Feiertagen haben wir oft üppig und deftig gegessen und von allem eigentlich auch viel zu viel. Trotzdem macht kochen Spaß und das ganz besonders mit anderen. Probiere doch einfach neue Rezepte aus. Es gibt so viele Möglichkeiten, wie man Gerichte lecker und trotzdem gesund zubereiten kann. Vielleicht entdeckst Du auch neue Gewürze, die Du noch nicht ausprobiert hast. Ein gemütliches Dinner zu zweit oder auch im Kreise der Familie oder mit Freunden, ist in dieser Jahreszeit genau das richtige.
  10. Achte auf ausreichend Bewegung. Damit meine ich nicht, sich bei dem Wetter nach draußen zu quälen und um den Block zu joggen. Zieh Dich einfach nur warm an und geh jeden Tag eine halbe Stunde spazieren. Die Bewegung wird Dir und Deinem Körper gut tun und wenn Du nach Hause kommst, dann kannst Du es Dir mit einer Tasse heißer Schokolade oder einem schönen Tee gemütlich machen. Heiße Getränke helfen uns ebenfalls dabei uns gut und wohl zu fühlen.
  11. Geh in die Sauna oder lass Dich im Spa verwöhnen. Gönn Dir einfach mal etwas Schönes. Gerade wenn es draußen kalt und nass ist, ist ein Saunabesuch etwas wundervoll wohltuendes. Wenn das nichts für Dich ist, gibt es unzählige Wellnessangebote, mit denen Du es Dir gut gehen lassen kannst. Du solltest es Dir selbst wert sein. Auch zu Hause kann man sich mit ein paar einfachen Mitteln etwas gutes tun und sich das Wellnessprogramm seiner Wahl zusammenstellen. Eine Gesichtsmaske aus Gurke, Honig und Joghurt z.B. oder ein Meersalzpeeling. Auch hier gibt es eine riesige Auswahl.
  12. Schreibe Tagebuch. Jetzt hast Du Zeit. Wenn Du gern schreibst, dann beginne doch einfach damit ein Tagebuch zu führen. Es kann Dir dabei helfen Deine Gedanken zu sortieren und mehr Klarheit zu erlangen und wenn Du es Dir später einmal wieder durchliest, wirst Du vielleicht über das ein oder andere schmunzeln oder aber es werden ganz neue Ideen daraus geboren.
  13. Es gibt noch viele weitere Dinge, die Du jetzt in Angriff nehmen könntest, für die Du im Sommer gar keine Zeit hast. Wie wäre es z.B. damit Häkeln oder Stricken zu lernen? Vielleicht hat Dir als Kind auch malen oder zeichnen sehr viel Freude bereitet und Du wolltest das schon immer mal wieder ausprobieren. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt dafür. Vielleicht kannst Du auch gut Gedichte schreiben oder magst es Dinge zu Überleg Dir, was Dir als Kind schon Spaß gemacht hat und wofür Du lange keine Zeit gefunden hast und dann tu es einfach.
  14. Hol Dir den Frühling ins Deine Wohnung. Überall in den Supermärkten und Blumenläden gibt es auch zu dieser Jahreszeit wunderschöne Blumen, Gebinde und Gestecke. Du kannst auch einfach raus in die Natur gehen, wo es auch jetzt noch einige Sträucher mit dekorativen Beeren zu finden gibt. Stell Dir selbst etwas zusammen, dass Du magst und Dir Freude bringt. Ein bisschen Farbe auf dem Tisch lässt uns den Frühling schon mal erahnen.

Das waren nun einige Tipps, was man in dieser Jahreszeit tun kann, um sich trotz allem Grau, der Kälte und Nässe wohl zu fühlen und für gute Laune zu sorgen. Natürlich gibt es noch vieles mehr. Wenn ihr weitere Ideen habt, hinterlasst sie mir doch einfach in den Kommentaren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: