10 Tipps für mehr Gelassenheit und Zufriedenheit…

1. Öffne dich dem Gedanken, dass du selbst und niemand anderes für dein Lebensglück verantwortlich bist. Bisher hast du das meiste in deinem Leben unbewusst erschaffen. Wähle neu und mache es ab jetzt bewusst und mit Liebe. So wirst du vom so genannten Opfer zum Schöpfer und Gestalter deiner Lebenswirklichkeit und gelangst aus dem Gefühl der Ohnmacht in deine Kraft und Handlungsfähigkeit.

2. Entscheide dich dafür, dich selbst und das Leben anzunehmen, wertzuschätzen und immer mehr lieben zu lernen und übe das in deinem Alltag ein. Nur wer sich selbst liebt, kann auch andere wahrhaft lieben und ist ein Geschenk für seine Mitmenschen. Stell die Liebe ins Zentrum deines Lebens.

3. Nimm deine verurteilenden und abwertenden Gedanken zurück, die du über dich selbst, über andere und über das Leben bisher denkst. Vergib dir selbst und allen anderen. Du selbst wie jeder in deinem Leben hat sein Bestes gegeben und es so gut gemacht, wie er es konnte und wusste.

4. Höre auf, Liebe, Aufmerksamkeit, Anerkennung, Lob und Wertschätzung von anderen zu erwarten und schenk dir das alles selbst. Du kannst das. Früher waren Mutter und Vater dafür zuständig, heute bist du es selbst und nicht dein Partner, dein Chef oder andere. Werde vom ‚Bedürftigen‘ zum Schenkenden.

5. Höre auf die Signale deines Herzens, dass dir jeden Tag sagt, was sich stimmig oder unstimmig anfühlt. Es will dich wie in ein Navi führen. Und mach Schluss damit, dein Herz zu verraten und dort JA zu sagen, wo es dir zu einem liebevollen NEIN rät. Denn wer sich selbst betrügt, der erschafft Enttäuschungen durch seine Mitmenschen.

6. Verbringe jeden Tag mindestens eine Stunde in der Stille mit dir selbst, sei es in der Natur oder in deinem Zimmer. Denke in dieser Zeit nicht, sondern lege deine Aufmerksamkeit auf das Fühlen deiner Gefühle und körperlichen Empfindungen. Genieße die vielen kleinen Augenblicke der Freude mit dir und gehe regelmäßig mit einer Meditation nach innen.

7. Übe im Alltag, alles, was du machst, bewusst, achtsam und mit einem klaren inneren ‚Ja!‘ zu tun, ganz besonders die vielen täglichen Routine-Tätigkeiten, die der Verstand oft als ’nicht so wichtig‘ abwertet. Sie sind alle gleich wichtig, weil es deine wertvolle Lebenszeit ist, die du mit ihnen verbringst.

8. Mach dein Denken zum Danken. Dankbarkeit dir selbst, deinen Mitmenschen und dem Leben bzw. Vater-Mutter-Gott gegenüber bringt Fülle in dein Leben. Bedanke ich schon am Morgen im Voraus für alle Geschenke des neuen Tages und die Gelegenheiten zu lieben.

9. Bring Rhythmus und Takt in deine Tage. Mach bei aller Arbeit viele kleine Pausen und manch größere, in denen du das Ausatmen, Entspannen und Nach-Innen-Gehen übst. Genieße bewusst deine Mahlzeiten, denn sie takten deine Tage.

10. Pflege die Beziehung zu deinen Freunden und genieße das freudvolle Leben in Gemeinschaften. Drücke ehrlich deine Gefühle aus und sage den Menschen um dich, dass du sie liebst und wertschätzt.

Robert Betz

 

One Comment on “10 Tipps für mehr Gelassenheit und Zufriedenheit…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: