Die Medizin des Waldes

gelesen aus dem Buch „Kraftort Natur“ von Jennie Appel und Dirk Grosser

„Uns längere Zeit in der Natur aufzuhalten kann sich anfühlen, als würden wir endlich die Medizin zu uns nehmen, nach der sich Körper und Seele seit langer Zeit sehnen. Jeder Schluck dieser Medizin legt unseren innersten Kern frei, dessen Kompass wir fortan folgen können, um unseren Weg zu finden. Wir können uns vom postmodernen Zynismus abwenden und zum Anerkennen der Heiligkeit allen Lebens zurückkehren- eine Heiligkeit, die sich übrigens auch auf unser eigenes Leben erstreckt.

Die Medizin, die wir im Wald, auf den Bergen oder am Meer mit jedem Atemzug und jedem achtsamen Blick und aufmerksamem Zuhören in uns aufnehmen, verwandelt uns innerlich. Wir können wieder der leisen Stimme unserer eigenen Vision lauschen und uns nach und nach von ihr erfüllen lassen.

Wir lernen das Unwichtige vom Wichtigen zu unterscheiden und unser Leben voller Mitgefühl, Liebe und Dankbarkeit zu leben.“ (Seite 72)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: