Positive Psychologie

Von Dr. Katharina Tempel

Die Positive Psychologie ist eine junge Teildisziplin der akademischen Psychologie. Was genau sich dahinter verbirgt und warum wir eine Positive Psychologie brauchen, erfährst du hier. Weiterlesen

Das Schatten- und das Sonnenkind

Arbeit mit dem inneren Kind: Das Schatten- und das Sonnenkind

Das „innere Kind“ steht als Metapher dafür, dass jede Psyche stark von der Kindheit geprägt ist. Alle Menschen haben Licht und Schatten, Stärken und Schwächen, tragen sowohl ein „Schattenkind“ als auch ein „Sonnenkind“ in sich. Um sich stark und lebendig zu fühlen, hilft die Arbeit mit dem inneren Kind. Beide Anteile müssen gut im „Erwachsenen-Ich“ integriert sein. Weiterlesen

DER KASTANIENBAUM UND DIE FEE

Aus dem Buch “Von Herz zu Herz”! Auch in der Emotional Blue des Lyrika Verlags zu lesen!

Vor langer Zeit wuchs im Wald ein junges Kastanienbäumchen. Als dieses irgendwann anfing, über sich und das Leben nachzudenken, war es gerade einmal 50 Zentimeter groß und kaum mehr als zwei Jahre alt. Der kleine Kastaniensprössling hatte zu jener Zeit ein dünnes, krautiges Stämmchen und nur fünf einzelne, zierliche Blätter. Er wuchs inmitten einer Vielzahl anderer Bäume. Um ihn herum standen einige Birken, Kiefern, Eichen, Buchen und weitere Laub- oder Nadelgehölze. Auch gab es die verschiedensten Gräser und Farne in seiner unmittelbaren Nähe. Weiterlesen

Die zwei Wölfe…

Die zwei Wölfe
—————

Ein alter Indianer saß mit seinem Enkelsohn am Lagerfeuer. Es war schon dunkel geworden und das Feuer knackte, während die Flammen in den Himmel züngelten.
Er erzählt dem Jungen, dass er zwei Wölfe in sich hat, die miteinander streiten. Der Erste ist der Wolf des Friedens, der Liebe und der Freundlichkeit. Der andere Wolf , der der Angst, des Geiz, und des Hasses.
„Welcher Wolf wird gewinnen ? “ fragt der Enkel.
“ Der, den du fütterst „.

Verfasser unbekannt

Die Welt ist Dein Spiegel…

Die Welt um Dich herum ist ein Spiegel Deiner Selbst…

Heutzutage wird immer und überall gepredigt (und auch ich sage das immer wieder), dass der Schlüssel zu wahrer, bedingungsloser Liebe, die Liebe zu uns selbst ist, dass diese in erster Linie bei uns selbst beginnt. Wenn wir uns selbst nicht lieben, können wir auch einen anderen nicht lieben, nicht in reiner und bedingungsloser Form und wenn wir uns selbst nicht lieben, so können wir auch nicht glauben, dass wir von anderen um unser Selbst willen geliebt werden. Weiterlesen

Das Märchen von der traurigen Traurigkeit…

Es war einmal eine kleine Frau, die einen staubigen Feldweg entlanglief. Sie war offenbar schon sehr alt, doch ihr Gang war leicht und ihr Lächeln hatte den frischen Glanz eines unbekümmerten Mädchens. Weiterlesen

Neid – Eine der sieben Todsünden…

Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal neidisch gewesen bin und wenn ich es war, was ganz sicher schon einmal in meinem Leben der Fall war, dann muss das ziemlich lange her sein, denn ich habe es längst vergessen. Ich empfinde anderen Menschen gegenüber keinen Neid, da mich das Leben gelehrt hat, mich mit und für andere zu freuen. Des Weiteren habe ich gelernt, dass man gar nicht so viel im Leben braucht, um wirklich glücklich zu sein und das erst recht keine materiellen Güter uns dazu verhelfen können glücklich zu sein. Wir können alles erdenkliche auf der Welt besitzen und doch ist das nicht der ausschlaggebende Punkt für ein zufriedenes und erfülltes Leben. Für mich persönlich gibt es deshalb überhaupt keine Gründe Neid zu empfinden… Weiterlesen